Tramper: Wen nimmst du mit?

Bild A
Bild A
Bild B
Bild B

Wen nimmst du mit?
Diesen hier von Bild A
Diese hier von Bild B
Ergebnisse

Trampen ist cool aber auch nicht ungefährlich. Özgül und Adriana wissen, worauf du achten solltest.

 

Grundsätzlich kann man durch die Fahrt viele Menschen kennen lernen und sogar Freunde finden. In der Regel braucht man sich an den Fahrtkosten nicht zu beteiligen, so dass es eine sehr preiswerte Form des Reisens ist.

 

Aber natürlich solltest du schauen, was für ein Mensch da im Auto sitzt, ob man diesem vertrauen kann. Besser ist es, an einer Raststätte oder Tankstelle mit der Fahrerin vorher direkt in den Kontakt zu kommen. Fühlst du dich unsicher, steige nicht ein. Am sichersten ist es, wenn du mit jemandem zusammen trampst. Frauen sollten darauf achten, dass nicht nur Männer im Auto sitzen. Es ist gut, wenn du den Streckenverlauf, den Weg und die Richtung kennst. Du merkst dann sofort, wenn etwas nicht stimmt. Das geht am besten tagsüber, wenn es hell ist. Dein Gepäck und die Wertsachen behältst du in Blickweite.

 

Selber sollte man einigermaßen sauber gekleidet sein, freundlich gucken und nicht mit einem riesigen Koffer da stehen. Bleib entspannt, sei sympathisch und vergiss nicht den Smalltalk, denn oft werden Anhalter nur aus diesem Grund mitgenommen. Infos bekomst du zum Beispiel bei www.anhalterfreunde.de. Zum Thema "unterwegs sein" haben wir noch mehr für dich. KLICK ZUM audioarchiv !

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    frg (Dienstag, 01 Oktober 2013 20:26)

    Ich will a und dann fahre ich mit dem jungen Mann zum Flughafen und kaufe ihm eine Brokkolisuppe. Der Ärmste sieht nicht gut aus.

    guten Appetit